Exotenleder

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Waran-Iguazu-Brasilien-03.jpg Elefant-04.jpg Cobra-01-Ledermuseum-Offenbach.jpg Strauss-01.jpg Kaiman-Leder-02.jpg

Waranleder-Handtasche-02.jpg Elefantenleder-02.jpg Tasche-Brillenschlange-03.jpg Straußenlederschuhe-Tasche-01.jpg Krokodil-04-Tasche---Ledermuseum-Offenbach.jpg


Von den über 5.000 Säugetierarten werden ca. 50 zur Lederherstellung genutzt. Das meiste auf der Welt verarbeitete Leder stammt von Tieren, die wir essen. Rindsleder inkl. Zebuleder, Büffelleder, Schafs- oder Ziegenleder und Schweinsleder machen bei der Lederherstellung mehr als 99% der Weltproduktion aus.


Kuh-03.jpg Aalstrich-01.jpg Schwein-02.jpg

Rind - Ziege - Schwein

 

Tierart (Daten 2013) Anteil globale Lederproduktion Anteil globale Fleischproduktion
Rinder, Kälber, Büffel 64% 22%
Schafe 14% 4,5% Schafe + Ziegen
Ziegen 10%
Schweine 12% 36,5%
Geflügel sehr gering 35%


Im engeren Sinne werden Leder von Tierarten, die durch das Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt sind, als Exotenledern bezeichnet. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff Exotenleder aber für alle Leder von Tierarten verwendet, die relativ selten sind, oder Leder aus Hautteilen von Tieren, die selten zu Leder verarbeitet werden. Meist verbindet man mit Exotenledern die zu Leder verarbeitete Haut von Krokodilen oder Schlangen. Exotisch sind aber auch viele Fischleder oder das Leder vom Hühnerbein oder aus dem Magen einer Kuh. Je nach Kulturkreis ist die Definition, was zu den Exotenledern gehört, anders.

Sind Exotenleder die "besseren" Leder? Die Oberflächen können sich durch die Andersartigkeit wunderschön anfühlen oder interessant und wertvoll aussehen. Ein Fell kann besonders weich sein oder eine einzigartige Farbe haben, aber letztendlich kann man die Bedürfnisse nach Leder auch mit den Ledern befriedigen, die von Tieren stammen, die zur Ernährung gezüchtet werden. Es gibt kein Exotenleder, welches alle anderen Leder in den praktischen Eigenschaften überragt, aber es gibt Exotenleder, die aufgrund der Form oder Farbe besonders schön aussehen und dadurch ihren Wert erhalten.

Büffelleder, Bisonleder, Hirschleder, Biberfell, Rentierleder oder Elchleder sind zwar nicht sehr weit verbreitet, es sind aber keine Exotenleder im engeren Sinne.


Bison-02.jpg Bueffellederl-01.jpg Hirschleder-07.jpg

Bison - Wasserbüffel - Hirsch

 

Die Leder von folgenden Tierarten sind "Exotenleder":


Pferd-02.jpg Strauss-02.jpg Lachs-002.jpg

Pferd - Vogelstrauß - Lachs

 

Diese in der Liste aufgeführten Leder sind aber in anderen Ländern und Kulturkreisen nicht unbedingt Exotenleder: Känguru-, Pferde- oder Straußenleder.

Von vielen Tieren werden auch die Felle oder Pelze verarbeitet. Dabei werden die Häute mitsamt der Haare konserviert. Dazu gehören z. B. Kuhfelle, Lammfelle, Kaninchenfelle, Robbenfelle, Biberfelle oder Bastardfelle.


ANZEIGE


Video über Leder verschiedener Tierarten

Filme über Leder von verschiedenen Tierarten


Weitere Informationen


Fragen Sie uns bei Lederproblemen! Lederzentrum-Logo2-2010-11.jpg WWW.LEDERZENTRUM.DE