Chagrinleder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
Chagrin bezeichnet eine Lederart aus der Rückenhaut von Pferden, Kamelen, Eseln, Maultieren und anderer Tiere. Kennzeichnend für dieses Leder ist die künstliche Narbung. Chagrin-Leder wird durch Körner, die in das noch feuchte Leder gedrückt werden, geprägt.
 
Chagrin bezeichnet eine Lederart aus der Rückenhaut von Pferden, Kamelen, Eseln, Maultieren und anderer Tiere. Kennzeichnend für dieses Leder ist die künstliche Narbung. Chagrin-Leder wird durch Körner, die in das noch feuchte Leder gedrückt werden, geprägt.
  
Verwendet wird Chagrin für [[Gürtel|Pferdezeug]], [[Waffen|Säbelscheiden]], Futterale oder [[Bucheinbände]].  
+
Verwendet wird Chagrin für [[Gürtel|Pferdezeug]], [[Waffen|Säbelscheiden]], Futterale oder [[Bücher|Bucheinbände]].  
  
 
Unter "echtem Chagrin" versteht man die fein granulierte Haut der [[Fischleder#Hai|Haifische]].
 
Unter "echtem Chagrin" versteht man die fein granulierte Haut der [[Fischleder#Hai|Haifische]].

Version vom 22. April 2012, 07:58 Uhr

Leder-Info-Logo-05.jpg


Chagrin bezeichnet eine Lederart aus der Rückenhaut von Pferden, Kamelen, Eseln, Maultieren und anderer Tiere. Kennzeichnend für dieses Leder ist die künstliche Narbung. Chagrin-Leder wird durch Körner, die in das noch feuchte Leder gedrückt werden, geprägt.

Verwendet wird Chagrin für Pferdezeug, Säbelscheiden, Futterale oder Bucheinbände.

Unter "echtem Chagrin" versteht man die fein granulierte Haut der Haifische.


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE