Eco-Leder

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Version vom 19. November 2016, 17:17 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Eco-Leder.jpg


Die Bezeichnung Eco-Leder wird für Fair-Trade-Produkte (Taschen etc.) verwendet, aber auch für Kunstleder bei Schonbezügen für Autosittze und anderen Objekten.

Eco-Leder ist kein definierter Begriff. ECO steht eigentlich für ecofriendly, für Leder aus nachhaltiger Produktion und soll einen umweltfreundlichen Ansatz in der Lederherstellung suggerieren.

Zum Teil wird die Bezeichnung Eco-Leder für echtes Leder verwendet, aber es wurden auch schon Materialien mit dieser Bezeichnung vom Verband der Deutschen Lederindustrie (VDL) wegen Falschdeklaration abgemahnt. Wenn Eco-Leder mit der Zusammensetzung „Oberseite: 100% Polyurethan, Unterseite: 50% Polyester, 50% Baumwolle“ beschrieben wird, dann ist die Kennzeichnung falsch. Tierische Haut ist hier nicht aufgeführt.

Da nützen auch keine Informationen des Händlers wie „Das ECO-Leder, das wir hier anbieten ist ein hochwertiges Kunstleder. Es ist ein Glattleder, welches sich ziemlich leicht pflegen lässt." Solche Beschreibungen sind irreführend und deuten stark darauf hin, dass der Vertreibende keinerlei Materialkunde hat.



Weitere Informationen


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE