Zebu: Unterschied zwischen den Versionen

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 41: Zeile 41:
  
 
<p align=center>
 
<p align=center>
<flashow>http://www.youtube.com/v/qIZJmPg6m9A&fs=1&color1=0x660000&color2=0x550000&border=1|width=500|height=281,25</flashow>  
+
<flashow>//www.youtube.com/v/PTsv5PIweFQ&fs=1&color1=0x660000&color2=0x550000&border=1|width=500|height=281,25</flashow>  
 
</p>
 
</p>
 
<p align=center>
 
<p align=center>

Aktuelle Version vom 12. Juni 2019, 21:51 Uhr

Leder-Info-Logo-05.jpg


Zebu-08.jpg


Zebuleder

Das Zebu oder Buckelrind ist ein domestiziertes Hausrind, das vor allem im tropischen und subtropischen Klima gehalten wird. Ursprünglich vom indischen Subkontinent stammend, ist es inzwischen auch in Brasilien weit verbreitet, aber auch in vielen anderen tropischen und subtropischen Gegenden.

Durch den Buckel im Nacken haben die Häute von Zebus einen Nachteil. Da dieser in der Gerberei nicht flach gezogen werden kann, würde er in den Maschinen stören. Daher wird der Buckel abgeschnitten und grob vernäht, damit die Haut in diesem Bereich bei den Arbeitsschritten in der Gerberei nicht einreißt. Dadurch haben Zebuhäute einen längeren Riss in der Haut, was zu höherem Verschnitt führt.


Zebu 01.jpg Zebu 02.jpg

Charakteristischer Nackenschnitt einer 5,65 qm großen Zebuhaut von der Gerberei Mastrotto aus Brasilien.


Zebu-07.jpg

Zebu-09.jpg

Zebu-Rind mit markantem Nacken in Brasilien.



Video über Leder verschiedener Tierarten

Filme über Leder von verschiedenen Tierarten.


Weitere Informationen


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE