Vachettenleder, Vachetteleder, Vachetta Leather

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
(Weitergeleitet von Fahlleder)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg

Vachetteleder

Als Vachetteleder (aus dem Französischen von vache = Rind) bezeichnet man schwach gefettetes großflächiges lohgares Leder, das aus dünnen Häuten von Rindern gefertigt wird. Das Leder ist weich und hat eine Stärke von 1 – 2 Millimetern. Selten wird es auch chromgegerbt. Dann wird es als „Chromvachetten“ bezeichnet. Als Rohmaterial dienen meist großflächige Bullenhäute und seltener Kuhhäute.

Vachetteleder wird naturfarbig oder durchgefärbt hauptsächlich bei Taschen, Koffern und Satteln verarbeitet. Es wird aber auch pigmentiert und/oder geprägt angeboten. So verarbeitet wird es als Auto- oder Möbelleder verwendet. Die Automarke „Skoda“ bewirbt z. B. Lederausstattungen aus „Vachette-Leder“.


Ledertaschen-Afrika-03.jpg

Taschen aus Vachetteleder.

 

Vacheleder

Vache ist ein lohgegerbtes (lohgares) Rindsleder, das ungespalten vorwiegend als Sohlenleder verwendet wird. Im Englischen Sprachraum taucht es oft bei Ledertaschen auf.


Fahlleder

Unter Fahlleder versteht man lohgares ("lohgegerbtes"), gefettetes Leder, das entweder naturfahlgelb oder gefärbt in den Handel kommt. Auf den Markt gelangen diese Leder zumeist in naturfahlgelben ("lohfarbenen") Tönen. Fahlleder wird hauptsächlich für Arbeitsschuhe und anderen, stark strapazierten Schuhprodukten verwendet. Es kann sowohl die Narbenseite als auch die Fleischseite nach außen getragen werden, was besonders bei Berg- und Wanderschuhen zu sehen ist. Fahlleder wird auch zu Taschen und Lederwaren verarbeitet.


Fahlleder-01.jpg

Fahlleder von www.ledergrosshandel.com.

 



Weitere Informationen


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE