Bussitze

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Version vom 1. November 2022, 18:10 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Bussitze-01.jpg Bussitze-03.jpg Bussitze-02.jpg


In vielen Reisebussen sind zumindest die Kopfpolster der Bussitze aus Leder. Am häufigsten sind die pigmentierten Glattleder. Die sind auch pflegeleicht und hygienisch. Manchmal kommen auch die hochwertigeren Semianilinleder zum Einsatz. Diese sind zwar feiner und weicher, haben aber wegen der höheren Empfindlichkeit eine geringere Lebensdauer und sind auch nicht so pflegeleicht wie die pigmentierten Glattleder. Häufig altern die Buspolster im Mittelgang schneller, weil sich die Mitfahrer dort beim Gang durch den Bus festhalten und der Handschweiß mit der Zeit seine Spuren hinterlässt.


Bussitze-04.jpg Bussitze-06.jpg

Bussitze-07.jpg Bussitze-05.jpg

Die typischen Verschleißspuren bei pigmentierten Glattledern, die sich aber leicht reparieren lassen.

 

Bussitze-08.jpg

Bussitze-09.jpg Bussitze-10.jpg

Bussitze-11.jpg Bussitze-12.jpg

Die typischen Fettstellen bei offenporigeren Ledern. Solche Leder bleichen auch leichter aus.

 

Die Pflegeempfehlung

Colourlock-02.jpg -> Beim Lederzentrum erhält man alle Produkte für die Farbauffrischung, Reinigung und für die präventive Pflege dieser Lederbezüge.


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE