Peitschenleder

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Brasilien-Bonito-Peitsche-der-Pantaneiros-01.jpg

Geflochtene Lederpeitsche aus Pergament aus dem Pantanal in Brasilien

 

Für Lederpeitschen wird oft Raw hide, also Rohhaut bzw. Pergament verarbeitet. Das Pergament wird dafür stark mit Glycerin oder Mineralöl behandelt. Für Peitschen werden auch alaungegerbte Rindsleder, die mit Talg und Tran schwach gefettet wurden, verwendet.

Die Zugfestigkeit liegt beim Peitschenleder bei ca. 60 N/mm² und die Bruchdehnung bei 35-60%.

Das Ende einer Lederpeitsche kann bei korrektem Schlag auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigt werden, was den „Peitschenknall“ hervorruft. Genau genommen rührt der Knall von der Bildung einer Schlaufe her, die mit steigender Geschwindigkeit aufs Peitschenende zurollt und dabei Schallgeschwindigkeit erreicht. Die Spitze selbst hat zum Zeitpunkt des Knalls bereits etwa doppelte Schallgeschwindigkeit.


Filme über die Herstellung einer Lederpeitsche aus geflochtenem Leder

Die Handwerkskunst der Herstellung einer geflochtenen Lederpeitsche (auf Russisch).


ANZEIGE


Weitere Informationen


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE