Veganes Leder

Aus www.leder-info.de - Das Lederlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leder-Info-Logo-05.jpg


Veganes-Leder.jpg


Veganes Leder - Veganleder - Vegan Leder

Leder ist gegerbte Tierhaut. Veganer sind Menschen, die die Nutzung von Tieren als Nahrung ablehnen und der Nutzung von Tieren überhaupt ablehnend gegenüber stehen. Dazu gehört der Konsum von Eiern, Milch und Honig. Abgelehnt werden oft auch die Verwendung von Leder, Daunen, Seide oder Tierwolle.

Im Internet und in anderen Medien wird immer einmal wieder von veganem Leder oder Veganleder gesprochen. Handytaschen oder Damenhandtaschen werden dort aus veganem Leder angeboten. Da Leder per definitionem ein tierisches Produkt sein muss, handelt es sich bei veganem Leder nicht um Leder. Die Materialien bestehen dann aus pflanzlichen Naturstoffen oder aus Kunststoffen. Die Kennzeichnung von Produkten mit dem Begriff "Veganes Leder" kann aufgrund der Normen für die Kennzeichnung von Leder und Lederprodukten zu Abmahnungen führen.

Insbesondere im Schuhbereich wird das vegane Leder oft angeboten. Leder ist ein sehr strapazierfähiges Material und gerade für Schuhe ein idealer Rohstoff, weil es atmungsaktiv, reißfest und dämmend wirkt. Die Industrie hat es nicht leicht, gleiche Eigenschaften durch Substitutionsprodukte zu erreichen.

Argumentiert wird neben dem Töten der Tiere zur Ledergewinnung, dass mit giftigen Chemikalien bei der Lederherstellung hantiert wird. Kaum ein Produkt aus alternativen Materialien kommt ohne den Einsatz von Chemie aus. Die heutigen Gerbereien in entwickelten Ländern sind keine gesundheitsgefährdenden Orte mehr. Sie sind genauso gefährlich oder ungefährlich wie alle anderen Betriebe, wo chemische Produkte verarbeitet werden. Dazu sind viele Materialien, die natürlich sind, auch gefährlich in der Verarbeitung. Oft wird da sehr polemisch argumentiert. Veganes Leder, welches sich als Kunststoffprodukt entpuppt, entspricht sicherlich nicht dem Ursprungsgedanken der Veganer. Die Versuchung liegt aber nahe, preiswerte Kunststoffprodukte als "vegan" anzupreisen.


Vegetarisches Leder

Gelegentlich taucht auch der Begriff "Vegetarisches Leder" auf. Vegetarier sind Menschen, die kein Fleisch essen. Aber Milch, Eier etc. werden konsumiert. Daher sind Vegetarier nicht so streng in der Auswahl wie Veganer.

Auch hier gelten die gleichen Regeln wie für veganes Leder. Vegetarisches Leder ist dann kein Leder und darf auch nicht als Leder bezeichnet werden. Man muss diesen Begriff aber klar vom "Vegetabilen Leder" abgrenzen. Damit ist pflanzlich gegerbtes Leder gemeint. Die Begriffsähnlichkeit kann zu Verwechslungen führen und muss von Fall zu Fall geklärt werden.


Vegatarleder

Ein weiteres Material, was kein Leder ist, wird als Vegatar angeboten. In der Werbung dieses Materials wird angegeben, dass Vagar aussieht wie Leder, strapazierfähig und langlebig sei wie Leder, aber auf Basis von Pflanzenfasern hergestellt sei. Optisch sieht es aus wie ein Kunstleder und tatsächlich sind nur 80% der Materialien aus Naturstoffen. Somit sind 20% Fremdstoffe, die nicht weiter spezifiziert sind. Untersuchungen, was der Unterschied zwischen Vegatar und einem normalen Kunstleder ist, sind nicht bekannt.


ANZEIGE


Weitere Informationen


Lederzentrum-2016-08.jpg

WIR VERSTEHEN LEDER! - WWW.LEDERZENTRUM.DE